Bei dem aktuellen Wetter wird Lesestoff wieder wichtiger. Hier gibt es Lesenwertes aus der vergangenen Woche. Während sich Verkehrsminister Scheuer auf die Schulter klopft, weil er 25 Millionen Euro für Radschnellwege bereitstellt, werden in den Niederlanden kurzfristig 345 Millionen (!) Euro investiert. Gleichzeitig setzt sich der stark mit der Autoindustrie verwobene CDU-Bezirksverband von Scheuers Staatssekretär dafür ein, dass der Umwelthilfe die Klagebefugnis entzogen wird. Der CDU-Parteitag hat das so beschlossen. Das muss man sich mal überlegen: Die CDU will Klagen verhindern, die auf Vorschriften beruhen, die sie selbst mit beschlossen hat. Vielleicht doch nicht länger drüber nachdenken?! Schönen 2. Advent! 🕯️🕯️

Gebremster Spaß (ZEIT Online)

Fortschritt im Schneckentempo (taz)

Das Chaos bleibt aus (Frankfurter Rundschau)

Autos, passt euch dem Leben an! (Süddeutsche Zeitung)

Niederkassel geht gegen Gerümpel in Garagen vor (WDR)

Der Mensch ist wichtiger als das Auto (Süddeutsche Zeitung)

Wie Münchens Verkehr 2030 aussehen soll (Süddeutsche Zeitung)

Wenn Autos den Fußgängern weichen sollen (Süddeutsche Zeitung)

CDU und Dieselfahrverbote: Der Angriff auf die Umwelthilfe (Monitor)

Hunderte Millionen für den Radverkehr in den Niederlanden (Fahrradportal)

Oberbürgermeister Reiter enttäuscht vom Dieselgipfel (Süddeutsche Zeitung)

Achtjährige stirbt bei Unfall – Polizei warnt vor „Elterntaxis“ (Rheinische Post)



Tweets