Sonntagmorgen, hier sind die Links der Woche. Weniger Radverkehr, dafür mehr Mobilität und viel aus dem Bundesverkehrsministerium. Minister Dobrindt hält weiterhin seine schützende Hand über die Autoindustrie. Im Fall von VW soll das sogar ein Rechtsverstoß sein, berichtet n-tv. Sein Ministerium fordert den Rückbau der Soester Schutzstreifenvariante, obwohl es genau dieses Projekt 2013 mit dem Deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet hat. Und beim Carsharing kann das Ministerium mit der Realität auch nicht mithalten… Und dann gibt es noch einen älteren Artikel aus dem enorm magazin, weil die Radl-Guerilla einfach eine feine Sache ist!

Die Radl-Guerilla (enorm magazin)

Where the car is no longer king (uitp.org)

Die reinste Platzverschwendung (Velojournal)

Schützt die Kinder (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Radfahrer: Ich wünsch‘ dir Glasscherben (ZEIT Online)

Berlin will keine Radwege in der Mitte (Soester Anzeiger)

Straßenberuhigung als Motor für die Wirtschaft (Wiener Zeitung)

„Glatter Rechtsverstoß“: Dobrindt bewahrt VW vor Bußgeld (n-tv)

„Natürlich kämpft die Autofahrerlobby um ihre Vorfahrt“ (ZEIT Online)

Verkehrsministerium sieht Raser-Initiative kritisch (Heilbronner Stimme)

Carsharing wächst schnell – zu schnell für die Politik (Süddeutsche Zeitung)

Indien führt Sondersteuern für SUVs, Dieselmotoren und Luxusautos ein (Süddeutsche Zeitung)

Tweets

















Share Button