Alles ist schon mal dagewesen. Wer glaubt, Londons SkyCycle wäre eine innovative Idee, der sollte einen kurzen Blick zurück ins vorletzte Jahrhundert werfen. In den 1890er Jahren war das Fahrrad nämlich auch schon ein sehr beliebtes Fortbewegungsmittel. Und da es zu der Zeit noch so gut wie keine Autos gab, haben sich Stadtplaner auch noch etwas getraut. In Kalifornien war es der komplett aus Holz gebaute California Cycleway, der ab 1900 die beiden Städte Los Angeles und Pasadena auf einer Länge von 2 Kilometern verband.

Und zwar auf Stelzen. Eigentlich sollte die Strecke sogar 15 Kilometer lang werden, aber dann erschien eben doch das besagte Automobil auf der Bildfläche und die Menschen wurden faul. Der Betrieb des California Cycleway wollte einfach keinen Gewinn abwerfen – eine einfache Fahrt kostete 10 Cent – und wurde schon bald wieder abgerissen.

Schade eigentlich. Denn heute könnte diese Fahrradschnellstraße als gutes Beispiel für neue Ideen gelten und Stadtplanern Mut machen. Allerdings sollte man sich vom Schicksal des California Cycleway auch nicht abschrecken lassen. Die Vorzeichen sind heute anders. Das Auto ist schon da und eher wieder auf dem Rückzug.

California_Cycleway_1900_1
California_Cycleway_1900_2

Hier noch die Londoner Variante SkyCycle

Video: youtube
Fotos: Autor unbekannt – Wikipedia

Share Button