Heute ist der dritte Freitag im September, seit 2005 ist das international der inoffizielle Park(ing) Day. Auf der ganzen Welt holen sich Menschen wenigstens für einen Tag ein bisschen Stadtraum zurück und wandeln Parkplätze in kreative Flächen um. Auch Osnabrück ist zum zweiten Mal dabei. Hier gibt es Bilder aus der Bierstraße und Dielingerstraße, wo ein Parklet sogar dauerhaft bleiben wird. Greenpeace wollte eigentlich etwas in der Wittekindstraße machen, war aber nicht da. Und ein Bewohner aus der Wüste hat keine genaueren Angabe zum Ort gemacht…

Und von der Deutschen Welle gibt es vorweg ein schönes Video, das den Hintergrund zum Park(ing) Day erklärt.

Dieses Parklet wird dauerhaft bleiben.

Der Autofahrer fand die Idee gut und hat direkt einen Kaffee getrunken. Nur leider auf dem Radfahrstreifen geparkt…

Fotos: dd

Update

Greenpeace war doch da.

Fotos: Tobias Demircioglu

Share Button