neoCLING (5)accia accio aus Hamburg hat ein zweites Produkt im Angebot. Nachdem ich im vergangenen November bereits ein Lenkerband getestet hatte, war letzte Woche die Sicherheitspedale neoCLING im Briefkasten. Wer das Rennrad noch als Sportgerät einsetzt (es soll ja noch welche geben), ist in der Regel mit Klickpedalen unterwegs, aus denen man sich im Falle eines Unfalls leicht ausklicken kann.

neoCLING soll hier ein klassisches Pendant sein, denn an alten Stahlrennern sehen Pedalhaken einfach besser aus – zumal solche, die auch noch einen Lederüberzug haben wie neoCLING. Beim Fahren kann die volle Kraft des Ziehens übertragen werden. Die Pedale bleiben geschlossen, auch bei starkem Zug nach oben. Die Riemen klicken aber sofort aus, wenn der Fuß zur Seite geneigt wird. Möglich macht das ein magnetischer Verschluss.

Allerdings stellt sich für mich da auch schon die erste Frage. Gibt es einen Markt für diese Sicherheitspedale? Wer ernsthaft Radsport betreibt, ist eher nicht (mehr) mit einem alten Stahlrad unterwegs. Und an einem Alu- oder gar Karbonrenner wirken Pedalhaken fehl am Platz. Zumal die Kraftübertragung bei modernen Klickpedalen deutlich größer sein dürfte.


Auf meinen Testfahrten hatte ich zunächst Probleme mit dem magnetischen Verschluss. Das lag an der Breite meiner Schuhe. Der Riemen ging jedes Mal auf, wenn ich in die Haken eingestiegen bin. Das ließ sich in meinem Fall dadurch ändern, dass ich es mit schmaleren Schuhen probiert habe. Man kann allerdings auch noch weitere „Spacer“ einsetzen, die die Öffnung des Pedalhakens verbreitern.

Steckt man dann passgenau drin, merkt man eigentlich keinen Unterschied zu „normalen“ Pedalhaken. Der Zug nach oben ist von der Sicherheitsöffnung in der Tat nicht beeinträchtigt. Allerdings habe ich die Haken mit meinem Olmo mit starrem Gang getestet. Und beim Bremsen habe ich dann doch lieber auf die Vorderbremse zurückgegriffen. So groß war mein Vertrauen dann nicht. Zumal ich mit Lederriemen auch schon schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Insgesamt bin ich mir aber doch unsicher, ob es einer Sicherheitsöffnung für Pedalhaken bedarf. Ich hatte zwar noch nie einen Unfall mit Pedalhaken und kenne daher die konkrete Situation nicht. Ich hatte allerdings auch noch nie das Gefühl, dass ich aus Pedalhaken nicht schnell genug rauskomme.

Wer sich für neoCLING interessiert, klickt sich einfach rüber zu accia accio.

neoCLING (4)Fotos: dd
Produktbild: accia accio

Share Button