Kategorien

Monthly archive November 2019
Hamburger reißen sich um Lastenräder

Hamburger reißen sich um Lastenräder

Während die E-Auto-Prämie ein Rohrkrepierer bleibt und daher noch mal erhöht wird, kommt aus Hamburg das nächste Kapitel der erfolgreichen Geschichte der Lastenradförderung. Nach diversen anderen Städten hat das Programm auch in der Hansestadt eingeschlagen.
Tübingen gibt den ersten Radweg für S-Pedelecs frei

Tübingen gibt den ersten Radweg für S-Pedelecs frei

Eine Nachricht, die für Diskussionen sorgen könnte. Mit dem Fahrradtunnel zwischen Haagtor und Alleenbrücke in der Innenstadt gibt Tübingen den ersten Radweg für S-Pedelecs frei. Die bis zu 45 km/h unterstützenden Pedelecs sind rechtlich als Kleinkrafträder eingestuft und müssen daher generell auf der Straße fahren.
Berlin: Parkplätze für Lastenräder und E-Tretroller

Berlin: Parkplätze für Lastenräder und E-Tretroller

Künftig können an allen Berliner Straßen mit zugelassener Höchstgeschwindigkeit bis Tempo 30, also auch an entsprechenden Abschnitten auf Hauptverkehrsstraßen, speziell für Lastenräder konzipierte Bügel auf gesicherten Parkflächen aufgestellt werden. Auch für das Abstellen von E-Tretrollern ist die Ausweisung von Abstellbereichen in mehreren Varianten möglich.
Links der Woche #209

Links der Woche #209

Es war mal wieder eine Autorettungswoche in Berlin. (Nach den tausenden Arbeitsplätzen, die in der Erneuerbaren-Branche gerade abgebaut werden, fragt in der Bundesregierung überigens keiner). Damit wir auch morgen noch hohe Steuern zahlen müssen (für Straßenbau etc), dürfen wir den Verkauf von E-Autos und den Bau von Ladesäulen schon heute mit noch mehr Steuergeld finanzieren....
Falschparker: Öffentlicher Druck zeigt Wirkung

Falschparker: Öffentlicher Druck zeigt Wirkung

Nachdem ich Ende Oktober über die Situation rund um die Heimspiele des VfL Osnabrück geschrieben hatte, hat die Diskussion über Falschparker in der vergangenen Woche an Fahrt aufgenommen. Die Neue Osnabrücker Zeitung hat die Dezernentin für Soziales und Bürgerservice interviewt, in deren Verantwortung auch die Aufgaben des Ordnungsamtes liegen. „Ist die Stadt Osnabrück auf dem...
Warum Falträder die besseren E-Scooter sind

Warum Falträder die besseren E-Scooter sind

Das nachhaltigste Fahrzeug für die letzten Kilometer vom Bahnhof bis zum Arbeitsplatz, von der Bushaltestelle zur Uni oder ins Theater? Nein, das ist nicht der E-Scooter, sondern das Faltrad. Damit kommen Pendlerinnen und Pendler schnell, unkompliziert und umweltfreundlich an ihr Ziel. So ein Bike kann man in wenigen Sekunden falten und kostenlos in Bus, U-Bahn...
Stadt antwortet auf Fridays For Future

Stadt antwortet auf Fridays For Future

Die Fridays for Future Bewegung Osnabrück hat am 21. September 2019 eine Resolution an die Stadt Osnabrück gerichtet, in der sie unter anderem auch eine Stärkung des Radverkehrs fordert. Konkret fordern die Aktivisten im Kapitel Mobilität: Und der Radverkehr muss mehr gefördert werden, unter anderem durch konsequenten Ausbau der innerstädtischen Radwege und durch mehr Radschnellwege...
Links der Woche #208

Links der Woche #208

Der Bund der Steuerzahler ist doch tatsächlich der Meinung, dass gute Radwege rausgeschmissenes Geld seien und nimmt diesen Radweg, auf dem man endlich auch seine Kinder sorgenfrei fahren lassen kann, ins Schwarzbuch auf. Aber der Bund der Steuerzahler ist halt auch nur ein „sozialstaatsfeindlicher“ Lobbyverein mittelständischer Unternehmen. Man sollte ihn also nicht zu ernst nehmen....