Ein ganz interessantes Video: wie lange 200 Menschen brauchen, einen Startpunkt zu überqueren. Dabei werden verschiedene Verkehrsmittel verglichen: Fußgänger, Radfahrer, Autos, Busse und ein Zug. Man sieht den Platzbedarf der Autos auf den ersten Blick und erkennt auch schnell, dass es mit der persönlichen Freiheit, die ein Auto mal gebracht hat, in urbanen Räumen nicht mehr so weit her ist. Ganz im Gegenteil. Die schiere Masse an Autos schränkt deren Fahrer inzwischen wieder ein und bremst sie aus.

5 modes of transport with 200 people each – FLOW of people.

Quelle

Share Button