Kategorien

Warum kümmert sich hier eigentlich keiner um Falschparker?

Warum kümmert sich hier eigentlich keiner um Falschparker?

Am Kirchenkamp in Osnabrück hängt seit dem 31. Mai ein Plakat mit der Frage, warum sich in Osnabrück eigentlich niemand um Falschparker kümmert. Die Stelle ist bewusst gewählt. Zusammen mit dem ADFC und weiteren genervten Radfahrern habe ich es genau hier aufhängen lassen, weil es eine klassische Radwegparkerstelle ist. Wir...
Mit dem Fahrrad wärst du schon da!

Mit dem Fahrrad wärst du schon da!

Eine wunderbare Aktion von Hamburg dreht sich, die da heute morgen an der Fußgängerbrücke Landungsbrücken stattfand. Während die Autos im Stau stehen und die Radfahrer auf dem Radfahrstreifen dran vorbei fahren, hängt oben ein Plakat mit der passenden Botschaft: „Mit dem 🚲 wärst du schon da!“ Ich will gar nicht...
Beim 1.001 Mal ist halt Schluss...

Beim 1.001 Mal ist halt Schluss…

Wer täglich mit dem Rad zur Arbeit und sonst auch wenig bis kein Auto fährt, erlebt einiges im Straßenverkehr, das Autofahrer eher nicht erleben. Das liegt vor allem an der Wahrnehmung des Verkehrs und der Umgebung: Im besten Fall ist es wunderschön, entspannend und glücklich machend, im schlimmsten Fall nervend,...
Erster guter Radweg in Osnabrück ist fertig

Erster guter Radweg in Osnabrück ist fertig

So, nun ist es endlich soweit. Der eigentlich als protected bike lane geplante Radweg am Heger-Tor-Wall in Osnabrück ist fertig und kann pünktlich zum Schulbeginn von den zahlreichen Schülerinnen und Schülern der Weststadt genutzt werden. Auf einen physischen Schutz verzichtet die Stadt vorerst, behält sich aber die Möglichkeit einer Nachrüstung...
Was uns die Disziplinlosigkeit von Autofahrern kostet

Was uns die Disziplinlosigkeit von Autofahrern kostet

Nachdem die Stadt Osnabrück den aktuellen Planungsstand zum ersten Radschnellweg der Region vorgestellt hatte, wurde sich über die Kosten von 7,5 Mio. Euro fleißig echauffiert. Ich kann das nicht ganz nachvollziehen, kosten neue Straßen und Autobahnen doch weitaus mehr pro Kilometer. Nur ein kurzer Vergleich: die 6,3 Kilometer Radschnellweg sollen...
Ihr Radfahrer zahlt keine Steuern, also runter von der Straße!

Ihr Radfahrer zahlt keine Steuern, also runter von der Straße!

Ist die Steuerlast im Straßenverkehr gerecht zwischen den Verkehrsmitteln aufgeteilt? Hin und wieder begegnet uns auf der Straße das obige Argument. Wir als Radfahrer zahlen weder Mineralöl- noch Kfz-Steuern, Autofahrer tun es.
Welche Bedeutung sollten rote Ampeln und Stoppschilder für den Fuß- und Fahrradverkehr haben?

Welche Bedeutung sollten rote Ampeln und Stoppschilder für den Fuß- und Fahrradverkehr haben?

Seit einigen Monaten wird in den Medien immer wieder darüber diskutiert, welche Bedeutung rote Ampeln und Stoppschilder für Fahrradfahrer_innen und Fußgänger_innen zukünftig haben sollten.
Abstand und Abstand

Abstand und Abstand

Kurz notiert: am Bahnhof gibt es einen Sicherheitsstreifen, der mich vor Zügen schützen und den ich nicht betreten soll. An den meisten Straßen gibt es praktisch denselben Streifen, auf den ich als Radfahrer aber ausdrücklich geschickt werde. Wer schützt mich hier vor Autotüren und vorbeifahrenden Autos/LKW/Bussen? Wo ist hier die...
Nehmt dem Auto Platz weg!

Nehmt dem Auto Platz weg!

Eigentlich bin ich ein Freund von positiven Formulierungen. Besser „mehr von A“ fordern, statt „weniger von B“. Lieber „A fördern“ statt „B beschränken“. Beim Thema Flächengerechtigkeit in unseren Städten ist meiner Meinung nach aber der Zeitpunkt erreicht, an dem wir offensiv fordern sollten, dem motorisierten Individualverkehr (MIV), sprich dem Auto,...
Verkehr geht nur zusammen

Verkehr geht nur zusammen

Als Radfahrer kennt man das: man ist auf der Fahrbahn unterwegs, um schnell voranzukommen, als plötzlich ein Auto so dicht an einem vorbeirauscht, dass man den Luftwirbel am linken Ohr spürt. An der nächsten Kreuzung will man den Fahrer kurz darauf hinweisen, wie gefährlich das gerade war und dass es...
WirtschaftsRad: Mit Radverkehr dreht sich was im Handel

WirtschaftsRad: Mit Radverkehr dreht sich was im Handel

Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK Bayern) hat eine schöne Broschüre zum Thema Radverkehr als Wirtschaftsfaktor rausgegeben. In WirtschaftsRad: Mit Radverkehr dreht sich was im Handel bündelt die AGFK Bayern verschiedene internationale Studien und macht deutlich, dass sich eine konsequente Radverkehrsförderung positiv auf den örtlichen Handel auswirkt und...
Falschparker sind asozial

Falschparker sind asozial

Da immer mehr Bilder von Falschparkern in den Sozialen Netzwerken auftauchen, hat der Tagesspiegel das Thema mal wieder aufgegriffen. Und auch Velophil postet ein Video aus Kanada dazu (siehe unten). Viele dieser Falschparker gefährden andere Verkehrsteilnehmer durch ihr rücksichtsloses Parken auf Rad- und Fußwegen, an Bushaltestellen oder in zweiter Reihe....
Das Grundrecht auf Parkplätze

Das Grundrecht auf Parkplätze

Wer hat den Deutschen eigentlich erzählt, dass die Allgemeinheit überall für Parkplätze zu sorgen hat? Und mit “die Deutschen” ist hier auf der einen Seite der Einzelhandel und auf der anderen Seite der autofahrende Bürger und die autofahrende Bürgerin gemeint. Zunächst zum Einzelhandel: kaum werden 20 Parkplätze zugunsten eines Radfahrstreifens...
News
Links der Woche #201

Links der Woche #201

Diese Woche wurde viel über SUV diskutiert. Ein Auswahl an Texten habe ich unten mal extra gruppiert. Den besten Beitrag gibt es bei Spiegel Online. Dass überhaupt ein SUV-Verbot ins Spiel gebracht wurde, liegt für mich daran, dass immer mehr Menschen den enormen Platzverbrauch des Autos ablehnen. Und da der SUV in seinen Dimensionen diesen...
„Fahrradminister“ geht nicht ohne Geld!

„Fahrradminister“ geht nicht ohne Geld!

Entgegen anders lautender Ankündigungen plant Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer keine Erhöhung des Etats für Radinfrastruktur, sondern sogar eine Verknappung der Mittel auf 130 Millionen Euro. Der Fahrradclub ADFC ist empört.
FixMyBerlin: Wo fehlen Fahrradbügel?

FixMyBerlin: Wo fehlen Fahrradbügel?

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg und FixMyBerlin starten eine clevere Onlinebeteiligung zum Thema Fahrradparken. Auf fixmyberlin.de/radbuegel können Radfahrerinnen und Radfahrer Orte auf einer Karte punktgenau markieren. Der Bezirk wird alle Meldungen prüfen und, wenn möglich, umsetzen.
Frühstück für Radfahrer

Frühstück für Radfahrer

Vom 16. bis zum 20. September findet wieder die Europäische Mobilitätswoche statt, an der diese Mail auch die Mobile Zukunft OS teilnimmt. Dabei soll den Bürgerinnen und Bürgern die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher gebracht werden. Nachdem das Motto im letzten Jahr „Osnabrück hat autofrei“ war, steht dieses Mal das zu-Fuß-Gehen im Mittelpunkt:...
Links der Woche #200

Links der Woche #200

Jubiläum! Zum 200. Mal gibt es heute die Links der Woche. Wie die Zeit vergeht. Aber wir wollen jetzt nicht sentimental werden sondern gleich ran an eure Frühstückslektüre. Automanager fühlen sich von ihrem Chef – nein, nicht Andreas Scheuer – schlecht vertreten. Den ersten Absatz bei (Spiegel Online) muss man sich mal auf der Zunge...
Neue Radboxen für Osnabrück, aber...

Neue Radboxen für Osnabrück, aber…

Die ersten sechs Radboxen stehen schon seit einem Jahr in der Gartlage – und werden sehr gut angenommen. Die Plätze waren schnell vergeben. Nun kommen 12 weitere dazu. Als Teil des Förderprojekts „Radverkehr stärken im Gebiet Gartlage-Süd“ wird sie die Stadt Osnabrück in den kommenden Tagen im Quartier um die Liebigstraße aufstellen. Bewohnerinnen und Bewohner...
Wie viele Brötchen passen eigentlich in ein SUV?

Wie viele Brötchen passen eigentlich in ein SUV?

Es gibt in der Stadt eigentlich nichts Verrückteres als seine Brötchen am Sonntagmorgen mit dem Auto zu holen. Der nächste Bäcker liegt im städtischen Gebiet definitiv in Fuß- oder Fahrradreichweite und die Brötchentüte wiegt auch selten so viel, als dass man dafür ein Auto bräuchte. Und trotzdem kann ich jeden Sonntag beobachten, wie die Leute...
Logistik: Förderung für Drohnen und Lufttaxis statt für Lastenräder

Logistik: Förderung für Drohnen und Lufttaxis statt für Lastenräder

Moderne E-Lastenräder haben in Kombination mit Mikrodepots ein großes Potenzial für nachhaltige urbane Logistik. Mit Nutzlast bis 200 kg und mehr ermöglichen sie eine emissionsfreie, effiziente und stadtverträgliche Zustellung kleinteiliger Sendungen. Trotzdem gibt es nun einen Aktionsplan für Drohnen und Flugtaxis, nicht für Lastenräder.
Links der Woche #199

Links der Woche #199

Autos müssen raus aus der Stadt! Das ist die Feststellung der Woche. Der SZ-Artikel „Volkspark statt Parkplatz“ bringt es auf den Punkt – vor allem der erste Absatz. WDR Quarks nimmt dazu passend im neuen Podcast „Autokorrektur“ Alternativen für die festgefahrene Mobilität in den Blick. Zwei Folgen findet ihr unten. Alle weiteren gibt es hier....