Ich hatte hier kürzlich schon fünf Geschenkideen für Fahrradfreunde, möchte die aber noch um fünf Bücher erweitern. Denn lesen kann man ja bekanntlich gar nicht genug. Allein die Zeit fehlt einem oft. Trotzdem gibt es hier fünf Empfehlungen, die ihr Weihnachten an Fahrradfreunde verschenken könnt.

Die Philosophie des Radfahrens1. Die Philosophie des Radfahrens

Philosophie und Radfahren, passt das zusammen? Eigentlich schwingt man sich ja nach getaner Arbeit gerne mal aufs Rad um den Kopf von eben jenem Philosophieren wieder frei zu bekommen. Aber: es passt. In der Essaysammlung Die Philosophie des Radfahrens bringen internationale Autoren aus verschiedenen Disziplinen – Philosophieprofessoren, Sportjournalisten, Radprofis – die beiden Welten zusammen. Die Essays sind schnell gelesen, regen teilweise zum Nachdenken an oder sind einfach eine schöne Lektüre für zwischendurch. Eine gelungene Zusammenstellung. Mehr…

 

Ich lenke also bin ich2. Ich lenke, also bin ich – Bekenntnisse eines überzeugten Radfahrers

Ich lenke, also bin ich – Bekenntnisse einer überzeugten Radfahrers“ von Kai Schächtele hätte auch ich schreiben können. Und das ist durchweg positiv zu verstehen. Denn vieles der 38 Kapitel hat wahrscheinlich jeder von uns so oder so ähnlich durchlebt. Angefangen bei frühester Kindheit erzählt Schächtele hier seinen Werdegang in Sachen Fahrrad. Wie die Stützräder fielen und er gleich mit. Was in seiner Jugend modelltechnisch so angesagt war und wie er es mal mit dem Radsport versucht hat. Kurzweilig. Mehr…

 

Meisterwerke des Fahrradbaus jpg3. Meisterwerke des Fahrradbaus

Ein Bildband mit kurzen Erklärungen zum jeweiligen Motiv. Jedes abgebildete Fahrrad ist ein Meilenstein der Handwerkskunst. Los geht es mit einem Bi-Chaîne von La Gauloise aus dem Jahr 1910 – eines der ersten Fahrräder mit Gangschaltung überhaupt. Am Ende steht ein 2003er Alex Singer. Und zwischendrin gibt es viele Raritäten, die nur in kleinen Auflagen gebaut wurden und daher schon immer selten waren. Schön also, dass sie die Zeit trotzdem überlebt haben und hier einen Platz finden konnten. Wenn man doch nur selbst eins hätte. Mehr…

 

Jan Gehl Städte für Menschen4. Jan Gehl – Städte für Menschen

Mit diesem Buch möchte Autor Jan Gehl dazu beitragen, dass wir dem Ziel menschenfreundlicher Städte näher kommen. Er gibt dafür viele Hinweise aus seiner Arbeit als Stadtplaner und lenkt den Blick aus verschiedenen Blickwinkeln auf einzelne Details. Ein wichtiger Schritt, wurden Städte in der Vergangenheit doch allzu oft für und aus Sicht von Autofahrern geplant und gebaut. Der Radverkehr ist bei Gehl neben dem Fußverkehr ein entscheidender Faktor und zieht sich denn auch durch viele Kapitel. Mehr…

 

Nun wachsen uns Flügel5. Nun wachsen uns Flügel

Ein etwas anderes Fahrrad-Buch. Das erkennt man schon am Untertitel: amouröser Roman. „Eine philosophisch-sinnliche Reise, zugleich Aufbruch in eine neue Zeit und zu neuen Partnerschaften – ein genussvolles und seelenbefreiendes Eintauchen in die Natur, abseits von Eisenbahnstrecken und gesellschaftlichen Konventionen, ermöglicht durch das moderne Fahrrad, das dem Individuum erstmals eigene Flügel verleiht.“ Neben der Handlung sind hier auch einige sprachliche Perlen zu finden. Mal was anderes. Mehr…

 

Da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein. Und falls nicht, könnt ihr immer noch weiter in der Kategorie Buch stöbern. Manchmal tut es ja auch schon ein Magazin wie fahrstil. Und wenn ihr was gefunden habt, bitte in einen kleinen Buchladen vor Ort. Nicht im Internet bestellen. 😉

Share Button