Die Hansestadt Rostock macht seit Anfang 2016 mit Schildern auf die Einhaltung der Überholabstände zu Radfahrern aufmerksam. Im Rahmen der langfristig angelegten Verkehrssicherheitskampagne „Rostock – komm gut an!“ wurde ein Verkehrsschild (60 x 60 cm) entwickelt, das auf den nötigen Abstand von 1,5 Metern hinweist. „Die Farbe grün verdeutlicht, dass es sich um ein nichtamtliches Hinweisschild handelt.“

Da Rostock vermehrt darauf setzt, den Radverkehr auf der Fahrbahn zu führen (worüber sich trefflich diskutieren lässt), will die Kampagne Radfahrer als gleichwertige Verkehrsteilnehmer darstellen. Gleichzeitig sollen Autofahrer mit den Hinweisschildern zur Einhaltung des notwendigen Sicherheitsabstandes zu Radfahrenden sensibilisiert werden.

Da die zu geringen Überholabstände kein exklusives Rostocker Problem sind, stellt es die Hansestadt Rostock anderen Kommunen frei, die Druckvorlage so oder in abgewandelter Form weiter zu verwenden. Anfragen kamen bereits aus Potsdam, Saarbrücken, München und Wiesbaden.

Zum Überholabstand gab es schon viele Ideen. Zum Beispiel hier, hier und hier. Und auch ich hatte schon meine prägenden Erlebnisse

Fotos: Hansestadt Rostock

Share Button