Falls ihr mal Symbolbilder zum Stellenwert des Radverkehrs braucht, fahrt in die Dielingerstraße in Osnabrück. Hier gibt es einen recht neuen Radfahrstreifen, der praktisch nie frei ist. Heute hatte ich den traurigen Foto-Jackpot: auf drei von vier Fahrrad-Piktogrammen hielten Autos. Das macht mich skeptisch, was Piktogramme als Hinweise betrifft. Denn missverständlich ist hier sicher gar nichts. Es ist schlicht Arroganz der Autofahrer. Insofern helfen wohl nur baulich getrennte Radwege mit nicht zu überwindenden Barrieren.

Oder halt shared space, was ich mir hier in der Dielingerstraße (Innenstadt) gut hätte vorstellen können. Dann kann der Radfahrer gleich mittig fahren und fühlt sich nicht von der Infrastruktur an den Rand gedrängt, wo ihm auch noch der Weg blockiert wird.

Dielingerstraße  (1)

Dielingerstraße  (2)

Dielingerstraße  (3)

Share Button