Wieso wusste ich davon lange nichts? Die Stadt Osnabrück hat mit EMSOS ein interaktives Ereignis-Melde-System – einen Mängelmelder also. Hier kann man Missstände der städtischen Infrastruktur melden. Altkleidercontainer voll? Beschilderung fehlerhaft? Übervolle Mülleimer? 16 Kategorien gibt das Meldesystem vor. Und weil eben auch die Kategorie „Radwege“ dabei ist, wird das Ganze auch für mich interessant.

EMSOS – EreignisMeldeSystem der Stadt Osnabrück

Man kann betreffende Stellen auf einer interaktiven Karte markieren, einen kurzen Text dazu schreiben und auch ein Foto hochladen. Einzige Pflichtangabe ist eine Emailadresse, was insofern praktisch ist, als dass man sich darüber Statusänderungen des gemeldeten „Ereignisses“ zuschicken lassen kann.

Gesagt, getan. Am 7. August bin ich die Hansastraße stadtauswärts gefahren, was für Radfahrerinnen und Radfahrer aufgrund der zahlreichen Querstraßen, Einfahrten und des sich daraus ergebenden Auf und Abs sowieso kein großes Vergnügen ist. Kurz hinter der Roopstraße dann das erste Hindernis. Büsche haben sich breit gemacht. Sonst stehen da eigentlich immer die Mülltonnen. Jetzt halt Büsche…

Hansastraße

Ein gutes Stück weiter dann das nächste Hindernis. Es ist Ferienzeit in Niedersachsen, also wird viel gebaut. Auch in Osnabrück. Und deshalb müssen auch immer wieder provisorische Schilder aufgestellt werden. Natürlich auf dem Radweg…

Hansastraße 2

Ich habe also beide Stellen in der EMSOS-Karte markiert und bei der ersten auch das Foto hochgeladen. Die Eingangsbestätigung kam prompt. Vier Tage später dann die nächste Nachricht: bei beiden „Ereignissen“ wurde am 11. August der Status auf „geprüft“ geändert. Für das Ereignis „Straßenschild“ kam acht Minuten später sogar die nächste Statusänderung: „das von Ihnen gemeldeter Ereignis befindet sich nun in der Bearbeitung„.

Und wieder zwei Tage später kommt für das Ereignis „zugewachsener Radweg“ die nächste Statusänderung: „Das Ereignis wurde erfolgreich abgeschlossen.“ Und tatsächlich, die Büsche sind geschnitten und man kommt wieder gut durch (solange die Mülltonnen nicht wieder den Weg versperren). Insofern klappt das mit EMSOS ganz gut und vor allem recht zügig. Hätte ich nicht gedacht.

Hansastraße 3

Allerdings war das nur ein erster Test, der bisher auch nur zur Hälfte erfolgreich war. Denn mit den Verkehrsschildern läuft es anscheinend noch nicht so gut. Das hier genannte Ereignis in der Hansastraße war zwar schon vor dem anderen „in Bearbeitung“. Allerdings steht das Schild da noch so, wie vor einer Woche. Und auch ein Schild am Neuen Graben habe ich gemeldet. Da ist bisher auch noch nichts passiert. Vermutlich wieder einer dieser alternativlosen Fälle. Abwarten…

Update 15. August
Und das mit dem Schild hat jetzt auch geklappt. Ich habe zwar noch keine Benachrichtigung bekommen, heute Morgen aber gesehen, dass es jetzt leicht nach rechts versetzt auf dem Gehweg steht, wo es eigentlich nicht weiter stören sollte, da direkt dahinter sowieso der Baum den Gehweg verengt. Außerdem ist die Hansastraße nicht unbedingt die große Spaziermeile – Fußgänger also eher selten.

EMSOS scheint also recht gut zu funktionieren. Besser wäre es natürlich, wenn man solche Hindernisse in Zukunft gar nicht erst aufstellt!

Share Button