veloberlin header
Jetzt geht es richtig los beim zweiten VELOBerlin Film Award. Also wollen wir das doch schnell ein bisschen bewerben. Aus 200 Einsendungen aus 45 Ländern wurden 18 Filme ausgewählt, die man jetzt online auf veloberlinfilmaward.com anschauen und bis zum 29. März bewerten kann. Mit dabei sind fiktionale Kurzfilme, Dokumentarfilme sowie Clips und Animationen über die Liebe zum Fahrrad.

Von Kurieren in Dublin, die sich ganz nebenbei durch den Berufsverkehr schlängeln und dabei täglich ihr Leben riskieren, zu Ästheten, die in Custom Bikes ihre spirituelle Erfüllung finden – diese Menschen lieben ihre Räder. Mindestens genau so sehr wie der „Pedalophile“ mit seinem Power Rangers Bike und das kleine Mädchen in Indonesien, dass selbstlos auf ihren Schatz verzichtet. Denn Liebe kann auch tragisch sein – vor allem wenn das Objekt der Begierde plötzlich nicht mehr da ist. Happy Endings? Auch die gibt es, vor allem wenn Fahrräder sich ineinander verlieben…

Ein paar habt ihr sicher auch schon hier im Blog gesehen, wie The Fixed Chase oder Experiments in Speed. Mein Vorschlag hat es leider nicht in die Auswahl geschafft. Dafür gibt es ihn hier unten im Beitrag noch mal: Made by Hand: The Bike Maker

Video: Vimeo
Bild: veloberlinfilmaward.com

Share Button