Am 16. Mai 2018 findet zum vierten mal der Ride of Silence in Osnabrück statt. Bei dieser stillen Gedenkfahrt wird an die im vergangenen Jahr tödlich verunglückten Radfahrer gedacht. Leider wurde 2017 auch in Osnabrück wieder eine Radfahrerin getötet, als sie ein rechtsabbiegender LKW in Hellern überrollte. Darüber hinaus verstarb ein 69-Jähriger nach sieben Jahren im Wachkoma. Er wurde 2010 bei einem Dooring-Unfall schwer verletzt.

Die Organisation des Ride of Silence übernimmt der ADFC Osnabrück. Treffpunkt ist um 19 Uhr der Vorplatz der OsnabrückHalle. Die insgesamt rund 14 Kilometer lange Strecke führt in langsamem Tempo und mit kurzen Zwischenstopps an verschiedenen Unfallorten der letzten Jahre vorbei. Mitfahren kann jeder, der ein Fahrrad hat und sein Mitgefühl ausdrücken will. Die Fahrt ist bei Stadt und Polizei angemeldet.

Hier gibt es Bilder und Videos aus dem letzten Jahr.

Screenshot via Google

Share Button