Schon im Oktober 2015 hatten die Kölner Ratsfraktionen von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, FDP, Die Piraten und Deine Freunde den Antrag „Pilotprojekt ‚Rechtsabbiegen bei roter Lichtsignalanlage für Radfahrer und Radfahrerinnen in Köln‘“ gestellt. Nun hängen tatsächlich die ersten Grünpfeile für Radfahrer.

Neben den Kreuzungen Adolf-Fischer-Straße/Hansaring und Thebäerstraße/ Vogelsanger Straße wurde an der Kreuzung Maastrichter Straße/Hohenzollernring eine Fahrradampel mit Grünpfeil errichtet, siehe Bilder. Die Kreuzung Simon-Meister-Straße/Kempener Straße soll laut Kölner Stadt-Anzeiger folgen.

Über den Grünpfeil für Radfahrer, wer ihn fordert und die Probleme seiner Einführung habe ich ja schon häufig geschrieben. Köln macht nach Ulm nun Nägel mit Köpfen. Der Radverkehr wird beschleunigt und Radfahrer haben weniger Wartezeiten. Natürlich gilt für sie auch bei einem Grünpfeil erst mal das Rotlicht. Sie dürfen sich aber langsam an die Kreuzung herantasten und bei freier Fahrt abbiegen. Auf den Fotos kann man gut erkennen, dass Radfahrer nach dem Abbiegen direkt auf einen (zugegeben schmalen) Radweg fahren und somit keine Konflikte mit dem querenden Verkehr zu befürchten sind. Nichtsdestotrotz haben querende Fußgänger davor natürlich Vorfahrt.

Der quer verlaufende Radweg, auf den Radfahrer abbiegen…

Fotos: @schnoop

Share Button