Ziemlich lange Liste diese Woche. Es gab einiges zu lesen. Die SZ hat eine neue Utopie-Serie zur autofreien Stadt, die Kontext Wochenzeitung Fakten (nicht nur) zum Stuttgarter Radverkehr, in Schottland kennen sie das Elterntaxi-Problem auch, der ADAC-Blog sagt, dass mehr Radwege und weniger Fahrbahnen gar nicht schlecht sind, sondern manchmal sogar richtig gut und die ADAC-Motorwelt hat das Fahrrad sogar auf die Titelseite der Juni-Ausgabe gehoben, siehe Tweets…

Problemradler (der Freitag)

Das Rad ist sexy (Stuttgarter Zeitung)

Keine Lust auf Auto (Der Tagesspiegel)

Neues Tretgefühl (Frankfurter Allgemeine)

Radfahren wie eine Königin (spektrum.de)

Fakten zum Fahrrad (Kontext Wochenzeitung)

Aus der Nische gestrampelt (Süddeutsche Zeitung)

Faltrad? Klingt nach Origami (Süddeutsche Zeitung)

Wo München schon autofrei ist (Süddeutsche Zeitung)

In Kopenhagen haben Velos eine leuchtende Zukunft (SRF)

Wie Karl Drais die „Draisine“ erfand (Deutschlandfunk Kultur)

Neue Radwege: Werden Autofahrer ausgebremst? (ADAC Blog)

Änderungen der Fahrrad-Beleuchtungsvorschriften (ADFC Berlin)

Die Fahrradhauptstadt versinkt im Fahrradstau (Süddeutsche Zeitung)

„Die Fahrradinfrastruktur ist grotesk unterdimensioniert“ (demo-online)

Dürfen Nürnbergs Radler bald bei Rot rechts abbiegen? (nordbayern.de)

Eine Stadt so schön wie München – nur ohne Autos (Süddeutsche Zeitung)

School goes to extreme measures to remind parents to drive safely (metro)

Fahrradleichen in der Stadt: „Hoffentlich wird’s geklaut“ (Deutschlandfunk Nova)

Osnabrück plant leuchtende Radwege am Rosenplatz (Neue Osnabrücker Zeitung)

TRASHH: Hamburger Stadtreinigung setzt auf Elektrolastenräder (emobilitaet.online)




Tweets

























Share Button