Ein neues Fahrradschloss aus Leipzig. Das tex—lock von Alexandra, Suse und Katja ist ein Hightech-Seil aus leistungsstarken aber flexiblen Materialien. Der Aufbau macht das tex—lock extrem resistent, jede Schicht übernimmt eine spezielle Funktion. Angriffe mit Feuer, Schnitt- und Schlagwerkzeugen sollen dem Schloss nichts anhaben können.

Der mehrlagige Aufbau von Hightech-Textilien macht tex—lock resistent gegen härteste Angriffe mit Feuer, Schnitt- und Schlagwerkzeugen. Gleichzeitig ist es hoch flexibel und extrem leicht.

Die Innovation liegt im Material. So wird das tex—lock zu einem textilen Leichtgewicht mit nur 200 Gramm je Meter. Durch die extreme Flexibilität ist es einfach in der Handhabung und begleitet „Fahrradfreunde schön und sicher auf allen Wegen“. Zerkratzen und Klappern am Fahrrad gibt es mit dem tex—lock auch nicht. Dafür zwei unterschiedliche Verschlusssysteme – mit Ösen für ein Vorhängeschloss oder mit Puckverschluss.

Noch sind die beiden Varianten allerdings nicht auf dem Markt. Ab Ende 2016 kann man vorbestellen, im Sommer 2017 soll es dann voraussichtlich ausgeliefert werden.

Bilder: tex-lock.com

Share Button