Zweite kleine Twitter-Umfrage – dieses Mal mit der Frage, mit was für einem Licht ihr unterwegs seid: Dynamo oder Batterie/Akku. Und die Antwort überrascht mich im ersten Moment. Nachdem ich ein lautes „endlich“ vernommen hatte, als die Dynamopflicht gefallen war, sind jetzt immer noch 68 Prozent von euch mit Dynamo unterwegs. Was insgesamt dann allerdings doch nicht so verwunderlich sein dürfte. Nabendynamos erfreuen sich ja einer zunehmenden Beliebtheit – und Zuverlässigkeit.

Und die meisten Fahrräder sind eben immer noch mit Dynamo ausgestattet. Batteriebetriebene Lichter sind wohl in erster Linie was für Rennräder oder Singlespeeds. Die Auswahl wird hier allerdings immer größer. Muss sie wohl auch, wenn die Hersteller uns von den Vorzügen überzeugen wollen. Da müssen dann schon besondere Details wie Blinker, Sensoren, Laser oder eine Klingel verbaut sein.

Der Markt für batteriebetriebene Fahrradlichter hat also noch Luft nach oben. Das wichtigste Detail dabei ist und bleibt aber die Batterie-/Akkulaufzeit. Aber da hat sich allein aufgrund der Lademöglichkeit per USB ja schon etwas getan.


Kombination

Pro Dynamo

Pro Akku

Share Button