Kommenderiestraße Schild 2Beim Toten Winkel in Osnabrück ist es eigentlich wie bei der Radverkehrspolitik der Bundesregierung. Statt sichere Infrastruktur für den Radverkehr zu bauen, wirbt das Verkehrsministerium für Fahrradhelme. Und statt sicherer Technik oder freiwilligem Verzicht auf Fahrten durch die Osnabrücker Innenstadt, werden Radfahrer hier vor dem Toten Winkel gewarnt. Jetzt großflächig auf Plakaten. Das kleine Schild an der Kreuzung Johannistorwall/Kommenderiestraße hat wohl noch nicht gereicht…

Aber hey, wir haben die Radfahrer doch gewarnt…

Eins der neuen Plakate hängt zum Beispiel in der Lohstraße (Danke an Kai für den Hinweis). Dass sich die Kampagne von IHK, Handwerkskammer, Kompetenznetz Individuallogistik e.V., Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen e.V. und Stadt Osnabrück mal wieder an die Opfer und nicht die Verursacher der Unfälle richtet, sieht man auch daran, dass die Verursacher dieses Plakat gar nicht sehen können. Erstens fahren durch die Lohstraße gar keine LKW und zweitens ist die Einbahnstraßenführung so, dass Autofahrer dieses Plakat gar sehen können.

Mein Vorschlag: druckt das Plakat klein aus und klebt es auf die Lenkräder oder sonst wo in die Fahrerkabinen aller LKW!

Ohne Außenspiegel wird der Tote Winkel beim LKW dann natürlich richtig groß... Foto: dd

Ohne Außenspiegel wird der Tote Winkel beim LKW dann natürlich richtig groß…
Foto: dd

Share Button