Wieder eine neue Fahrrad-Wandhalterung – der Egotrips Bike Holder aus Münster. Und entweder neigen sich die Design-Ideen dem Ende oder es bildet sich eine optimale Form für eine Wandhalterung heraus. Denn der Egotrips Bike Holder erinnert schon stark an Fixa, Das Fahrradregal und den Bike Holder von A.I:D – nur dass es bei der Münsterschen Variante keinen Boden gibt.

Und es gibt den Egotrips Bike Holder in drei verschiedenen Farben (neben der Grundfarbe weiß) – blau, rot, schwarz. Daneben ist auch noch eine komplett schwarze special edition in Kooperation mit Rad Race entstanden, die ja bekanntlich auch in Münster sitzen.

Inspiriert von den schönsten Rädern, die danach verlangen, stilvoll ausgestellt zu werden, wenn sie nicht über die Straßen rollen, haben wir von Egotrips unser erstes Fahrradmöbel designt.

Das Oberrohr darf nicht dicker als 4,5 Zentimeter sein und, genau, es muss überhaupt erst mal vorhanden sein. Für Damenräder ist die Halterung nichts. Das ist allerdings nicht nur hier so…

Mit 150 Euro sticht es die vergleichbaren Halterungen aber beim Preis aus. Der ist nämlich sowohl beim Bike Holder von A.I:D (159 Euro) als auch beim Fixa (170 Euro) gestiegen, wie mir gerade auffällt. Und das Fahrradregal war mit 259 Euro schon immer deutlich teurer.

egotrips-bikeholder-0

egotrips-bikeholder-6Bilder: egotrips

Share Button