Upcycle Fetish, das ist Kunst, Fahrrad-Wandhalterung und Wandtrophäe in einem. Andreas Scheiger aus Wien setzt diesen Projekt um. Die Idee dafür kam ihm, als er über ein Foto von Pablo Picassos berühmten „Cabeza de toro“ gestolpert ist. Scheiger: „Und da ich noch alte Lenker und Sättel zu Hause hatte, startete ich mal mit einer modernen Version los.“ An Kunst hatte er da noch nicht gedacht, der Prototyp sollte eigentlich als Fahrrad-Wandhalterung dienen.

Dann aber kam die Sammelleidenschaft hinzu. „Ich suchte ausrangierte Sättel, Lenkstangen und Vorbauten auf Fahrradflohmärkten und in Werkstätten. Mich faszinierte die Kombinationsvielfalt. Nicht alle ‚Fetishes‘ sind als Wandaufhängung fürs Fahrrad geeignet – das liegt in erster Linie an der Länge des Vorbaus, da ich ja die Lenkerbreite und die Pedalweite zu „überbrücken“ hatte.“

Kunstobjekte sind die Skulpturen spätestens, seitdem Scheiger auch Bremshebel verwertet. An diesen kurzen „Hörnern“ kann man wirklich kein Velo mehr aufhängen.

Ob nun praktisch als Wandhalterung oder stylisch als Wandschmuck, die Serie Upcycle Fetish macht wirklich was her. Alle Modelle gibt es hier auf Andreas Scheigers Homepage.
Kaufen kann man sie hier übrigens auch alle. Die Preise liegen bei 140 bzw. 195 Euro.

Upcycle Fetish 1

Upcycle Fetish 7

Upcycle Fetish 6Bilder: glandis.com

Share Button