Ihr kennt sie, ihr begegnet ihnen jeden Tag: Falschparler auf Radwegen. Weil die Ordnungsämter nicht hinterherkommen oder hinterherkommen wollen, fühlt ihr euch ziemlich alleingelassen mit diesen Hindernissen. Wie soll man sich also wehren?

Den Falschparker per App oder Mail anzeigen? Geht, ist aber eigentlich nicht eure Aufgabe. Falschparker einfach davon kommen lassen, nervt auch und führt sicher nicht zu einer Verhaltensänderung.

Der Medienwolf hat mich auf eine Alternative aufmerksam gemacht. Spucki, der Papieraufkleber, der wie ein Briefmarke funktioniert. Kurz anlecken und dann auf die Scheibe kleben. Um rechtlich sicherzugehen, am besten ans Seitenfenster über den Türgriff, denn da beeinträchtigt er das sichere Führen des Fahrzeugs nicht. Allerdings übernehme ich für diesen Tipp keine Verantwortung und empfehle zur weiteren rechtlichen Klärung diesen Link.

Schöne Idee, um Falschparker mit ihrem Verhalten zu konfrontieren. Und mit Spucke bekommt man sie auch im langsamen Vorbeifahren an die Scheibe. Gibt es zum Beispiel hier.

So sehen sie übrigens aus, wenn man sie im trockenen Zustand entfernen will. Mit Wasser ist es dagegen kein Problem…

Fotos: dd