Ich habe gerade einen Hinweis auf das Crowdfunding-Projekt Green Disc bekommen und mich spontan erwischt gefühlt. Die Ketten meiner Fahrräder könnten wahrscheinlich auch mal wieder einen Tropfen Öl vertragen. Aber eine Fahrt geht ja immer noch, ne?! Danach mach ichs. Bestimmt. Wie oft sagt man das, bis man es wirklich macht?

Aus Offenbach kommt nun aber eine Idee, die es einem leichter machen soll, die Kette schnell und unkompliziert zu ölen. Die Green Disc ist ein kleines Rädchen, das man einfach auf die Kette hält, während man sie im Freilauf dreht. Ein verdichtetes Faservlies im Inneren ist mit Öl getränkt, das dosiert auf die Kette aufgetragen wird. Großer Vorteil: Die Finger sollen dabei sauber bleiben. Das ganze Produkt ist darüber hinaus aus biologisch abbaubaren Materialen gefertigt – green eben.

Jetzt wird noch Geld für die Produktion gesammelt. Das läuft ziemlich erfolgreich. In weniger als zehn Stunden ist das Funding-Ziel bereits übertroffen. Ab Mai soll die Green Disc dann ausgeliefert werden. Hinter dem Projekt steht übrigens Kai Wiehagen, der auch schon Flectr erfolgreich über kickstarter gefunded hatte.