Heute ist der sechste internationale Winter Bike To Work Day – ein kleiner Aktionstag also, der zeigen will, dass man auch im Winter mit dem Fahrrad (zur Arbeit) fahren kann. Die Idee kommt aus dem kanadischen Winnipeg. Ich schreibe diese Zeilen gerade aus dem Kurzurlaub (musste dafür erst mal WLAN suchen, weil der Mobilfunk für einen Hotspot zu schwach ist, Neuland und so…) und kann leider keine aktuellen Eindrücke „von der Straße“ liefern. Aber ich bin mir sicher, dass gerade heute bei strahlendem Sonnenschein (in Deutschland) viele Menschen mit dem Rad unterwegs sind. Auf der zugehörigen Webseite haben sich auf jeden Fall viele angemeldet. Der ADFC Berlin ist sogar mit einer eigener Aktion dabei und bedankt sich am Brandenburger Tor mit Kaffee, Tee und Kuchen bei allen Radfahrerinnen und Radfahrern, die vorbei kommen. Und in Kassel soll es eine Überraschung geben. Mehr weiß ich auch nicht.

Online läuft die Aktion unter dem Hashtag #WinterBikeToWorkDay und ich bin mir sicher, dass man im Laufe des Tages sehen wird, dass Sonnenschein keine Grundvoraussetzung fürs Radfahren ist. Überzeugte Radfahrer lassen sich auch von Schnee nicht abschrecken. Schon gar nicht, wenn sie eine Stadtverwaltung haben, die die Radwege räumt. 😉

Bild via winterbiketoworkday.org

Share Button