Nein, hier geht es nicht um Papageien, hier geht es um aufgeweitete Radaufstellstreifen, kurz ARAS, an Ampelkreuzungen. Am Wochenende wurde ich von einem Autofahrer gefragt, ob ich ihn provozieren wolle, weil ich mich als zunächst einziger Radfahrer an der Ampel in der Dielinger Straße direkt vor ihn gestellt habe (Linksabbieger).

Nein, habe ich ihm erklärt. Die rote Aufstellfläche ist gerade dafür da, dass sich Radfahrer vor den Autos positionieren, damit man sie gut sehen, sprich nicht übersehen kann. Und damit nachher nicht wieder Ausreden von wegen „Toter Winkel“ kommen.

Und nein, man muss sich als Radfahrer nicht am rechten Rand der roten Fläche aufstellen. Ich würde mich hingegen freuen, wenn die ersten Radfahrer, die an der Ampel ankommen, sich nach links orientieren, damit nachfolgende Radler auch noch Platz vor den Autos finden.

Und Radfahrer halten hier übrigens auch kein Auto unnötig auf. Rechtsabbieger fahren direkt auf eine Busspur, Linksabbieger auf den Radweg am Wall. Es geht hier also ausschließlich darum, dass Radfahrer einen sicheren Start bekommen. Gut gelöst an dieser Stelle!

Share Button