Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat mit dem Projekt Bike4Car herausgefunden, dass die Nutzung von E-Bikes das persönliche Mobilitätsverhalten nachhaltig ändern kann. Seit einigen Jahren können Autofahrerinnen und Autofahrer im Rahmen der Aktion ihren Schlüssel abgeben, und zwei Wochen lang kostenlos ein E-Bike auszuprobieren. Ergebnis: Auch noch ein Jahr nach der Aktion hat Bike4Car einen messbaren Effekt.

bike4car-1Über die Hälfte fährt heute weniger Auto

Eine Umfrage hat ergeben, dass sich die meisten E-Bike-Testpersonen auch ein Jahr nach der Aktion noch gut ans E-Bike-Fahren erinnern und Leuten aus ihrem Umfeld empfohlen haben, es ebenfalls auszuprobieren. Über die Hälfte der Teilnehmer gibt zudem an, seit der Aktion öfter ohne Auto unterwegs zu sein. Zudem assoziieren die Teilnehmenden nach dem Ausprobieren eines E-Bikes typische Alltagsmobilitätssituationen wie Pendeln öfter mit dem E-Bike als mit dem Auto – nach einem Jahr war dieser Effekt sogar noch stärker als direkt nach der Probephase. „Das ist ein Hinweis darauf, dass das Ausprobieren eines E-Bikes Mobilitätsgewohnheiten verändern kann“, erklärt Studienleiterin Corinne Moser von der ZHAW School of Engineering.

Mehrheit möchte E-Bike

Eine Mehrheit der Teilnehmer möchte sich ein E-Bike kaufen oder hat das bereits getan. Das Testen und Ausprobieren während Bike4Car 2015 spielte gemäß Teilnehmenden eine wichtige Rolle. Wichtige Gründe für den Kaufentscheid waren die verbesserte Fitness und der Spaßfaktor. Der Umweltschutzgedanke war dabei weniger zentral. Das ist für Corinne Moser eine wichtige Erkenntnis aus der Umfrage: „Es scheint, dass es einfacher ist, jemanden über das Thema Gesundheit oder Spaß für die Nutzung eines E-Bikes zu motivieren als über das Thema Umwelt. Dies betrifft die Leute direkter.“ Trotzdem bleiben die positiven Folgen für die Umwelt natürlich bestehen.
bike4car-2
Kaufprämie für E-Bikes?

Die Ergebnisse der ZHAW sprechen doch eigentlich für eine Kaufprämie für E-Bikes – und nicht nur für E-Lastenräder. Hier kann wirklich etwas gegen Verkehrs- und Umweltprobleme getan werden. Und die Ergebnisse bestätigen auch mal wieder: unser Mobilitätsverhalten ist sehr – im wahrsten Sinne des Wortes – festgefahren. Dies gilt es aufzubrechen, Möglichkeiten aufzuzeigen. Und da ist ein Projekt wie Bike4Car offensichtlich ganz gut geeignet.

Grafiken: zhaw.ch
Teaserbild: myblueplanet

Share Button