Für das erste Fahrrad ohne Naben wird gerade ziemlich erfolgreich Geld bei kickstarter gesammelt. Das Cyclotron besteht größtenteils aus Carbon, hat bis zu 18 Gänge, die elektronisch gewechselt werden und natürlich eine App, mit der man unzählige Sachen machen kann. Die fehlenden Naben sind aber natürlich die auffälligste Besonderheit. Wie genau das funktioniert, wird nicht verraten. Schließlich sind sie bei Cyclotron Cycles die ersten, die das serienmäßig umsetzen wollen/können.

World’s First Hubless Smart Bicycle – Electronic E-Gear Box – Fully Integrated – Space Grade Carbon Fiber – iPhone & Android App

Bleibt nur noch die Frage: Warum? Bei Cyclotron Cycles sagen sie selbst: „Wir haben schnell gemerkt, dass die Möglichkeiten für Innovation sehr limitiert sind, wenn man sich an die Vorgaben eines ’normalen‘ Rades hält.“ Eben, das Fahrrad ist eine ziemlich ausgereifte, ja perfekte Maschine. Ob da solche grundlegenden Erfindungen überhaupt noch viel Sinn machen?

Ich bin skeptisch. Nicht dass das Cyclotron irgendwann auch noch von alleine fährt. Wer kann das schon wollen?! Ab 900 Euro bekommt man übrigens die early bird-Version mit 12 Gängen. Ab 1.300 Euro die mit 18 Gängen. Wenn das Cyclotron denn jemals in Serie geht…

Update 23. August 2016
Das Crowdfunding war erfolgreich – und zwar gleich doppelt. Bei kickstarter sind es 169.105 Euro geworden, bei indiegogo parallel noch mal 37.700 Dollar. Mehr Infos gibt es erst mal nicht. Man sei „ready to rock“. Was auch immer das heißt…

Share Button