Jetzt mal ein besonderes Fahrradlicht: Orp macht Radfahrer nämlich nicht nur sichtbar sondern auch hörbar. In dem kleinen Teil steckt neben dem Licht auch eine Klingel/Hupe, die es in sich hat.

Aber erst mal zum Licht: das leuchtet mit 70 Lumen in drei verschiedenen Modi – Dauerlicht, blinkend und schnell blinkend. Da hält dann eine Akkuladung je nach Modus drei bis 15 Stunden. Aufgeladen wird der Akku über einen USB-Anschluss. Schön, dass das mittlerweile schon fast zum Standard wird. Und auch eine Akkustandanzeige hat Orp, was ja für die Zulassung in Deutschland wichtig ist.

Dedicated to all those with the resolve to brave the weather, the mud, the exhaust and traffic to travel by bike.

Damit wären wir aber gleich beim nächsten Punkt. Ich bin mir nämlich nicht so sicher, ob Orp mit der eingebauten Hupe eine Zulassung bekommen kann. Dabei ist die Idee nicht schlecht. Auch bei der Hupe gibt es zwei Modi: bei einem gibt es einen Ton, der eher als Klingeln durchgeht (76 dB), bei dem anderen wird der ein oder andere Fußgänger ordentlich zusammenzucken. Aber die 96-Dezibel-Variante ist auch eher für Autofahrer gedacht, die vor einem die Tür aufreißen. Oder einem beim Abbiegen den Weg abschneiden. Ich bin mir sicher, dass man das „Gekreische“ auch im Wageninneren hören kann. Natürlich hilft die Hupe aber auch gegen Fußgänger, die unvorsichtig auf den Radweg laufen.

Ein Pluspunkt: Orp benötigt keine Halterung am Fahrrad. Es wird einfach an den Lenker geklippt. Und damit man beim Klingeln nicht umgreifen muss, gibt es sogar eine „Fernbedienung“. Ein kleiner Knopf kann direkt neben dem Griff montiert und dann per Kabel mit Orp verbunden werden. Über Details hat man sich hier also Gedanken gemacht.

Orp Fernbedienung65 Dollar kostet Orp und ist in acht Farben erhältlich. Für die Fernbedienung werden optional noch mal 10 Dollar fällig. Das USB-Ladekabel ist natürlich im Preis enthalten. Insgesamt ein nettes Gadget, mit dem Radfahrer zumindest mal auf sich aufmerksam machen können.

Hier mein kurzer Soundcheck:

Und hier ein ausführliches Video:

Share Button