So, das ist wieder die Grafik zur Critical Mass. Einige Fahrten wurden schon im Voraus abgesagt. Viele Städte waren aber trotzdem unterwegs. Und wenn Neubrandenburg richtig gezählt hat, dann war diese Critical Mass die einzige (dokumentierte), die gewachsen ist – um 6 Prozent. Das ist im Vergleich zum November ein Radfahrer oder eine Radfahrerin mehr! 🙂

Die geringsten Verluste konnten noch Dortmund (17 Prozent), Mainz und Wiesbaden (jeweils 20 Prozent) vermelden. Ansonsten gehen die Teilnehmerzahlen im Winter naturgemäß zurück, sodass manche Massen die erforderlichen 16 Teilnehmer nicht mehr zusammen bekommen. Und auch dass der Termin auf den 2. Weihnachtsfeiertag fiel, war wohl nicht förderlich – in Osnabrück sogar Grund zur Verlegung auf den 30. Dezember.

Es ist aber nicht weiter schlimm, wenn nicht mehr so viele Leute mitfahren. Gerade in Verbindung mit der Kritik, die hier im Blog kürzlich aufkam, sollen eben auch diese „gescheiterten“ Critical Masses ausdrücklich Erwähnung finden, die ja nur an der StVO-gegebenen Vorgabe von 16 Personen scheitern. Manche fahren nämlich trotzdem, andere verlegen das Treffen einfach in eine Kneipe, diskutieren und werden somit auch zum Erfolg für jeden einzelnen Teilnehmer und jede einzelne Teilnehmerin. Denn sie SIND die Critical Mass.

Und das macht die Critical Mass denn auch aus: die Anzahl der Teilnehmer beeinflusst zwar das Ereignis, ist aber nicht so entscheidend – das habe ich auch nie behauptet. Wichtig ist, was die Radfahrerinnen und Radfahrer draus machen. Und zwar immer gemessen an ihren eigenen Erwartungen. Wir in Osnabrück sind gefahren und hatten großen Spaß und interessante Gespräche!

Critical Mass ist, was ihr draus macht!

In diesem Sinne: ein frohes neues Critical-Mass-Jahr! Viel Spaß auf dem Fahrrad. Kommt sicher durchs Jahr!

150108 Deutschland-weite Teilnehmer-Zahlen CriticalMass Dez 2014

Share Button