So langsam wird es kalt und unfreundlich draußen. Das lässt sich auch an den Teilnehmerzahlen der Critical Mass ablesen. Wie man in der Grafik unten sieht, konnten von den erfassten CMs im November nur noch vier zulegen: Essen, Frankfurt, Siegen und Wiesbaden.

Die meisten bewegen sich jetzt im zweistelligen Bereich und für einige wird es bereits knapp, die notwendigen 16 RadfahrerInnen auf die Straße zu bringen. Leider gescheitert sind im November u.a. Greifswald, Heidelberg und Magdeburg. Allerdings lassen sich diejenigen, die es trotzdem zum Treffpunkt geschafft haben, nicht entmutigen und drehen in der Regel trotzdem eine kleine Runde. Momentan erreichen mich immer wieder Mails von CMlern, die auch zu fünft oder zehnt fahren und sich danach mit einem Glühwein wieder aufwärmen.

Lieber Essen als Glühwein trinken: irgendwie war es wohl doch kalt im November…

Insgesamt waren im November wohl trotzdem über 4.000 Radfahrerinnen und Radfahrer mit CMs unterwegs. Dokumentiert sind 3.896, wobei mir einige Städte fehlen. Den Platz an der Sonne bei den aktivsten Städten nimmt mal wieder Oldenburg ein. Dieses Mal klettert das kleine Düren aber hoch auf Platz 2, obwohl auch diese CM 22 Prozent weniger MitfahrerInnen als im Vormonat hatte. Auf Platz 3 folgt Rostock.

Die vier Aufsteiger des Monats sind oben genannt, wobei eigentlich nur Essen und Frankfurt spürbar hinzugewinnen konnten. Aber – um noch mal auf das Wetter zurück zu kommen – es ist jetzt auch schon ein kleiner Erfolg, wenn man die Teilnehmerzahl einigermaßen halten kann. Und solange der harte Kern bei 20 FahrerInnen liegt, kann die Kälte ruhig kommen…

141207 Deutschland-weite Teilnehmer-Zahlen CriticalMass Nov 2014

Share Button