Es wird immer vernetzter! Heute geht das kickstarter-Projekt COBI an den Start – „das erste voll vernetzte, integrierte System der Welt, das jedes Rad mit über 100 Funktionen und einem Dutzend Weltneuheiten ausstattet“. Gesteuert wird alles über ein Smartphone, das am Lenker befestigt ist. In der Befestigung gleich mit integriert: ein Vorderlicht.

Als ambitionierter und technikliebender Radfahrer war ich das wachsende Durcheinander an Geräten auf meinem Lenker satt. Also erfanden wir COBI, um das Leben aller Radfahrer zu erleichtern und bereichern.

cobi

Die Beschreibung ist alles andere als bescheiden: „COBI ist eine mehrfache Weltneuheit. Es ist das erste ganzheitliche patentierte System für Fahrräder, das sowohl Hard- als auch Software umfasst. Das erste System zum Nachrüsten für Jedermann. Das erste System mit Zukunfts-Kompatibilität, weil die modulare Bauweise es ermöglicht Einzelteile auszutauschen, wenn z.B. durch Stürze Schäden auftreten oder der Besitzer ein neues, anderes und größeres Smartphone benutzt. Das erste System, das andere Fahrrad-Geräte überflüssig macht, weil es fast alles mitbringt, z.B.: Premium-LED Front-Leuchte, Navigationssystem, Wetterbarometer, Musikspieler, Smartphone-Ladedock, Daumen-Controller, Bremslicht, Blinker, Alarmanlage, Online Dienste, Vernetzte Dienste, Social Media Anbindung, Fitness Schnittstellen, Styling Kits und vieles mehr.“

Ich weiß nicht so recht. Ich will eigentlich nur Fahrrad fahren. Entweder um schnell irgendwo hin zu kommen oder, bzw. vor allem, um mal abzuschalten und mich frei zu machen von all den technischen Geräten und Energiesklaven, die ständig um uns herum sind. Da war das schlichte Fahrrad für mich immer optimal. Und wird es auch bleiben. Ohne COBI

COBI. World’s Smartest Connected Biking System.

Wer das aber ganz anders sieht, kann hier zum Projekt rüberklicken und COBI finanziell unterstützen. 100.000 Dollar werden gebraucht, damit das System Mitte 2015 für 159 Dollar ausgeliefert werden kann.

Video + Bilder: kickstarter

Update

Bei Curved hat Andreas das ganze System COBI mal vorgestellt. Inspiriert wurden Andreas und seine Mitarbeiter übrigens von der Automobilwelt. Ich habs ja lieber andersrum. Und dann sieht man auch noch mal die Rückfahrkamera im erweiterten Paket. Rückfahrkamera! Beim Fahrrad?! Weniger wäre hier wirklich mehr…

Insgesamt scheint COBI aber sehr gut anzukommen. In den ersten sechs Stunden sind schon knapp 15.000 Dollar zusammengekommen!

Video: Youtube

Update 7. Dezember 2014

Keine fünf Tage hat es gedauert und die 100.000 Dollar sind zusammengekommen. Nicht schlecht. Den Markt scheint es zu geben. Jetzt kann man wirklich gespannt sein, wie das Teil bei den Förderern ankommt…

Update 9. Januar 2015

So geht crowdfunding. 100.000 Dollar sollten es werden. 401.666 Dollar sind es geworden! Ich bin auf die ersten Tests gespannt.

Update 15. April 2015

Cobi scheint ein ganz großes Ding zu werden. Das Start-Up bekommt jetzt 4 Millionen Dollar von drei Investoren. Das frische Kapital soll für die Produktion sowie zum Aufbau von Vertrieb, Marketing und Kundenservice genutzt werden. Da wirken die bei kickstarter anvisierten 100.000 Dollar mittlerweile nur noch wie peanuts

Update 3. Juni 2015

Es ist schon interessant, den Verlauf des ganzen Projekts „Cobi“ zu verfolgen. Die neueste Neuigkeit: Cobi hat mal wieder zwei Preise abgesahnt. Und noch wichtiger: man kann Cobi jetzt vorbestellen. Im Herbst soll dann ausgeliefert werden. Und trotzdem bleibt bei mir die Frage, ob man diese Spielerei wirklich braucht. 179 Euro sind nicht gerade wenig. Und das ist nur die Grundausstattung ohne Licht. Das Komplettpaket kostet stattliche 259 Euro. Und da kann ich mir schon vorstellen, dass die Begeisterten dann doch zurückschrecken. Es bleibt also spannend…

Update 21. Januar 2016

Cobi konnte noch mal sechs Millionen Euro an Kapital einsammeln. Allerdings scheint es arge Probleme mit der Produktion zu geben. gruenderszene.de berichtet, dass die ersten Produkte bereits im Juni 2015 ausgeliefert werden sollten. Nach einem zweiten Termin im Herbst 2015 häufen sich inziwschen Beschwerden, dass immer noch kein Gerät bei den Kunden angekommen ist. Laut Geschäftsführer Andreas Gahlert habe man die Komplexität eines eines massenfertigen Outdoor-Produkts unterschätzt. Neuer Liefertermin für die 30.000 Vorbestellungen: April 2016.

Update 19. August 2016

Anscheinend wird Cobi jetzt ausgeliefert. Zum Teil zumindest. Im Onlineshop sind einige Varianten erhältlich. Nicht alle sind aber sofort verfügbar.