Dass in Kopenhagen in Sachen Radverkehr sehr viel außerordentlich gut läuft, wissen wir ja bereits. Bei Zukunft Mobilität habe ich jetzt einen Artikel mit zwei netten Videos gefunden, die hier im Blog nicht fehlen dürfen!

Im ersten Video führt Mikael Colville-Andersen von Copenhagenize durch die dänischen Hauptstadt. Die jüngsten Neuerungen und Innovationen werden kurz vorgestellt – vor allem die Fahrradbrücke Cykelslangen gefällt mir. Oder auch die schlichte Lösung für Kopfsteinpflasterstraßen. An den äußeren Rändern werden gleichmäßigere Steine verlegt, die das Befahren mit dem Fahrrad komfortabler machen und trotzdem noch ins Bild passen. Mit der Idee müsste man mal in Deutschland kommen. Wahrscheinlich utopisch…

Noch beeindruckender finde ich allerdings die Grüne Welle für RadfahrerInnen und all die Details, die damit zusammenhängen. Sie ist so abgestimmt, dass Radfahrer bei einer konstanten Geschwindigkeit von 20 km/h kilometerweit fahren können, ohne an einer Ampel warten zu müssen. Besonderes Detail dabei: grüne LED-Lichter entlang des Radwegs zeigen an, ob man die nächsten Ampel bei Grün erwischt (zweites Video). Wenn nicht, kann man seine Geschwindigkeit kurz anpassen und kommt so wieder in den Rhythmus. Genial!

Darüber hinaus gibt es Ampeln, die einen Countdown anzeigen und an längeren Abschnitten Geschwindigkeitsanzeigen, die bei einem konstanten Tempo und somit flüssigen Vorankommen helfen. Kopenhagen halt…

Videos: Vimeo und Youtube

Share Button