Wahnsinn! Weil die beiden „Durchfahrt verboten“-Schilder am Neumarkt scheinbar zu klein sind, die fetten gelben Bodenmarkierungen noch nicht leuchtend genug und die Polizei nicht genügend Einsatzkräfte hat, um alle AutofahrerInnen anzuhalten und mit einem Bußgeld zu belegen, stehen da jetzt doch tatsächlich zwei Beamte mit einem VW-Bus und fahren immer drei Meter vor, sobald wieder ein „blinder“ Autofahrer die Einfahrt zum Neumarkt nehmen will. Unglaublich!

Neumarkt Bus (2)

Man kann es sich eigentlich nicht vorstellen, dass diese verbotene Durchfahrt NICHT erkannt wird. Ausreden gibt es natürlich viele – Navi gibt die Route vor, „Ich bin nicht von hier“, und und und…

Dabei hat sich in den ersten Wochen der Baustelle schon gezeigt, dass der Neumarkt als wichtigste Verkehrsachse schnell ausgedient hat. Es kam weder zu Verkehrschaos noch großen Staus. Der Verkehr fließt einfach weiter.

Aber Radfahrerinnen und Radfahrer freuen sich, dass sie endlich entspannt durch die Stadt kommen (wenn dann tatsächlich mal kein Falschfahrer in der Baustelle hängt…). So kann und sollte es bleiben. Ich bleibe bei meiner Meinung: Lasst den Neumarkt für den motorisierten Individualverkehr geschlossen!

Share Button