Matthias Bernold hat mich gerade auf LemonRide – pedal in style aufmerksam gemacht, ein kleiner Onlineshop für Fahrradmode und mehr. Neben dem Shop gibt es aber auch einen kleinen Blog, auf dem Judith und Nadine ihre Gedanken zum Thema Fahrrad posten. Und neben dem Radweg-Butler, der in ferner Zukunft Passanten höflich vom Radweg bitten soll, ist auch eine (nicht ganz so ernst gemeinte) Lösung für das Dooring-Problem dabei – der LR-Autotürvaporisator. Er „verpufft das Hindernis in Sekundenschnelle zurück bleibt nur ein Häufchen Asche, ein erstaunter Fahrzeugführer und die freie Fahrt.“ Das wäre doch mal was. 😉

Ansonsten sehen die beiden das Thema Rad fahren ziemlich entspannt. Sie lieben das geruhsame Retro-Radeln, das für sie eine wunderbare Möglichkeit ist, um von A nach B zu gelangen – und das ganz modern stau- und emissionsfrei. Downhill-Bikes machen ihnen schon im Laden Angst. Die Tour de France wollen sie auch nicht mitfahren und schon gar nicht so aussehen, als ob. Sie sehnen sich nach einer Fusion von Style, Fashion und Fahrrad. „Funktionale Kleidung und praktische Accessoires – muss es doch auch „in schön“ geben!“ Deswegen haben sie LemonRide gegründet.

LemonRide

Ins Sortiment kommen nur ausgewählte Produkte. Gutes Design ist da genauso wichtig wie ethische Arbeitsbedingungen, ökologische Produktion, alltagstaugliche Funktion und erschwingliche Preise. Das scheint allerdings nicht so einfach zu sein, da der Dschungel an Augenwischer-Prüfsiegeln immer dichter wuchert. Nichts tun ist für Judith und Nadine allerdings auch keine Lösung. Also machen sie das, was geht und versuchen, größtmögliche Transparenz zu schaffen.
Dabei haben es die Kategorien Fashion, Helme, Taschen & Körbe sowie Accessoires in den Shop geschafft.

Und zwischendurch gibt es im Blog dann auch immer wieder kleine selbstgebastelte Radverkehrstipps, die für Aufklärung sorgen:
Video: Vimeo
Bilder: lemonride.de/blog

Share Button