Mal ein etwas anderer E-Bike-Antrieb. Ein portabler sozusagen. Rubbee ist ein britisch-litauisches Projekt auf kickstarter. Das kleine Gerät wiegt 6,5 Kilogramm und wird mit einem Schnellspanner an der Sattelstütze befestigt. Am anderen Ende befindet sich ein dickes Rad, das auf dem hinteren Reifen aufliegt und ihn antreibt. Ohne eigenes Zutun soll die Kapazität von Rubbee für 25 Kilometer reichen, bei einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h. Ist der Akku leer, dauert der Ladevorgang zwei Stunden.
Tja, was soll man sagen? Ob man das Teil wirklich braucht? Und ob es wirklich gut funktioniert? Bei Regen könnte es schlecht aussehen, obwohl der Hersteller nur von einem minimalen Kraftverlust ausgeht. Beweisen kann es nur die Praxis.
Viel Erfolg auf jeden Fall erstmal beim Geld einsammeln. 63.000 Dollar müssen es werden.

Share Button