„Der sicherste Rucksack der Welt“ soll Aster sein, für den Lumos gerade Geld bei indiegogo sammelt. Und der Rucksack hat es in sich: Rücklicht, Frontlicht, Leuchtstreifen an den Seiten, Bremslicht, Blinker, Reflektoren und verschiedene Spezialfächer. Mit einer kleinen Fernbedienung am Lenker kann man alles koordinieren.

A Commute Backpack with Integrated bike lights, Turn Signals and Automatic Brake Indication.

Am Ende geht es natürlich darum, besser gesehen zu werden. Wenn Aster dabei hilft, warum nicht?! Der Rucksack an sich ist gar nicht schlecht. So bietet er doch jede Menge Möglichkeiten, verschiedene Sachen zu verstauen. Dass aber das Vorderlicht an den Trägern davor schützen soll, nicht „gedoored“ zu werden, halte ich für übertrieben. Als Radfahrer weiß man ja: man kann noch so hell leuchten – wenn der Autofahrer nicht guckt, kann er einen auch nicht sehen. Und das ist gerade beim Dooring das Problem.

Als zusätzliches Gadget lasse ich Aster durchgehen. Vernünftige Beleuchtung am Fahrrad ersetzt der Rucksack aber auf keinen Fall.

Update
Das Crowdfunding war erfolgreich, die Materialien sind eingekauft, die Produktion soll jetzt starten.

Bilder via indiegogo.com

Share Button