Auf Mobiles Hessen 2020, ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, wird berichtet, dass Darmstadt für den Pilotversuch „Rechtsabbiegen von Rad Fahrenden bei Rot“ des Bundes ausgewählt wurde. Begleitet wird der Pilotversuch von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). „Ziel der Untersuchung ist die Analyse und Bewertung der Zweckmäßigkeit und Umsetzbarkeit einer Regelung, die Radfahrerinnen und Radfahrern das Rechtsabbiegen bei Rot an geeigneten Knotenpunkten mit Lichtzeichenanlage gestattet. Soweit möglich sind ferner die Auswirkungen einer solchen Regelung auf die Verkehrssicherheit abzuschätzen.“

Das sind die spärlichen Informationen, die ich aktuell dazu finden kann. Wann es losgehen und wie das freie Rechtsabbiegen angezeigt werden soll – mit einem Schild oder einem Lichtsignal – geht nicht aus der Nachricht hervor. Viele Städte fordern inzwischen den Grünpfeil für Radfahrer. In Darmstadt hatten die Fraktion von CDU und Bündnis 90/Die Grünen die Teilnahme am Pilotprojekt Ende 2017 beantragt. Die Stadtverordnetenversammlung hatte das einstimmig beschlossen.

David vom Radentscheid Darmstadt begrüßt den Pilotversuch: „Ich habe den Radler-Grünpfeil in der Schweiz, in Frankreich und in den Niederlanden schon häufig genutzt und finde es ausgezeichnet, dass diese tolle Einrichtung nun auch bald in Darmstadt zu finden sein wird.“

Grünpfeil in Köln, Fotos: @schnoop

Share Button