Endlich mal übersichtliche Fahrradkarten! Endlich mal übersichtliche Fahrradkarten? Auf den ersten Blick sehen die Karten des amerikanischen Geographen Michael Graham schön schlicht und leicht verständlich aus. Wie U-Bahn-Pläne halt. Der große Unterschied ist allerdings, dass man beim U-Bahn-Fahren eigentlich nur die Haltestellen kennen muss und nicht die Strecken dazwischen. Man wird ja gefahren.

Für den Radverkehr machen diese Karten erst Sinn, wenn die Strecken dann auch beim Fahren selbsterklärend und deutlich zu erkennen sind. Für Osnabrück könnte ich mir da ehrlich gesagt nur eine Strecke vorstellen, die Fahrradstraße im Katharinenviertel. Ansonsten ist das Wegenetz einfach noch zu löchrig.

Bisher hat Graham Karten für London, Denver, San Francisco und Washington DC entwickelt. Gerade für Touristen ist das sicher eine gute Sache – wenn man die Strecken denn auf dem Fahrrad wiedererkennt und auch nur grobe Ziele hat. Schöne Idee auf jeden Fall!

Spider Bike Maps SFGrafiken: Spider Bike Maps

Share Button