Der 1. Weihnachtsfeiertag fällt dieses Jahr auf einen Sonntag. Ungünstig. Aber kein Grund, die Links der Woche ausfallen zu lassen. Eher das Gegenteil. Ich hoffe, ihr habt ruhige Tage und ein bisschen Zeit zu lesen. Wer ein bisschen mehr hat, kann sich durchs Netzlese-Archiv wühlen.

Hier aber nun die aktuellen Links. Einen sehr guten Text zur Zukunft des städtischen Verkehrs gibt es beim Deutschen Städte- und Gemeindebund, ein lesenswertes Interview über den städtischen Verkehr der Zukunft bei der Berliner Zeitung. Über die Mobilitätswende kann man auch auf dem Land nachdenken und – schmeißt eure Smartphones weg – Fahrräder sind die neuen Statussymbole.

Sei kein Blender! (Talradler)

Der tägliche Straßenkampf (Spiegel Online)

Fahrrad-Trend stärker fördern (kommunal.de)

Das Lieblingsrad wird zum E-Bike (ZEIT Online)

Aufforsten im Schilderwald (Süddeutsche Zeitung)

Kopenhagen als grüne Metropole (Deutschlandfunk)

Warum Mobilitätswende nur in Städten? (radheldin.org)

Britische Regierung will Handys am Steuer verhindern (ze.tt)

Radverkehr: Viel geschwätzt, nichts geschafft (Markus Tressel)

Plan für Fahrverbot: Notbremse im Stadtverkehr (Deutschlandfunk)

Projektübersicht Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ (BMUB)

Autos waren gestern – Fahrräder sind die neuen Statussymbole (Berliner Morgenpost)

City-Paketshop als Depot für umweltfreundliche Paketzustellung (Internationales Verkehrswesen)

Interview mit Verkehrsexperten: „In der Stadt benötigen wir kein privates Auto“ (Berliner Zeitung)




Tweets







Share Button