Foto: VELOBerlin

Foto: VELOBerlin

18 Kurzfilme waren nominiert, mehr als 10.000 Stimmen wurden abgegeben. Und am Ende wurde der VELOBerlin Film Award 2015 zu einem Heimspiel. Denn gewonnen hat der Film „Mianzi Rei – My Legs My Gears“, der die sportliche Leidenschaft einer Berliner Radsportlerin porträtiert. „The ex-tattoo model lives for her passion on fixed gear and road bikes.“

Auf Platz 2 wurde „Delivery“ gewählt, ein Kurzfilm über den 52-jährigen Bill, der Brooklyn auf seinem Fixie mit Pizza versorgte. Tragischerweise ist er vor zwei Monaten verstorben.

Platz 3 ging an meinen Favoriten: „Havanna Bikes“ – eine kurze Dokumentation über die Fahrradkultur auf Kuba.

Drei wirklich großartige Dokumentationen, die ich schon alle im Blog hatte. Hier sind sie noch mal für alle, die sie noch nicht kennen.

Mianzi Rei – My Legs My Gears

Delivery

Havana Bikes

Share Button