Ghost Bike ohne SchilderLeider musste Ende Oktober schon wieder ein neues Ghost Bike in Osnabrück aufgestellt werden. Ich kann gar nicht so viel dazu sagen, weil ich währenddessen im Urlaub war. Nur so viel: es kam, wie schon im März diesen Jahres, an der Kreuzung Kommenderiestraße / Johannistorwall zu einem tödlich Unfall. Ein 47-jähriger Radfahrer wurde von einem rechts abbiegenden LKW überrollt und verstarb wenige Tage später im Krankenhaus. Mehr dazu gibt es hier in einem Beitrag auf noz.de.

Ein Dank gilt dem ADFC Osnabrück, der relativ kurzfristig das Aufstellen eines zweiten Ghost Bikes an dieser Stelle übernommen hat – während der Critical Mass am 31. Oktober. Leider haben irgendwelche Idioten kurz darauf die Schilder an den beiden Ghost Bikes entfernt. Der ADFC hat bereits Strafanzeige gestellt.

Ich habe gerade neue Schilder angebracht und hoffe, dass es nicht noch mal zu einer so respektlosen Tat kommt!

Des Weiteren hoffe ich, dass die Stadt nun endlich tätig wird und sich Lösungen für die gefährliche Kreuzung einfallen lässt. In den letzten fünf Jahren sind hier nun drei Radfahrer ums Leben gekommen. Wie viele müssen es noch werden?

Ghost Bike neue SchilderFotos: dd

Share Button