Ein neues „Ikea-Fahrrad“. Das Kit Bike von Lucid Design aus Indien besteht aus genau 21 Teilen und bedient sich des Steckprinzips. Der Rahmen kann relativ einfach auseinandergenommen und in die mitgeliefert runde Tasche gepackt werden.

Das Prinzip ist vielleicht ganz interessant. Aber die Optik des Kit Bikes gefällt mir nicht. Sieht irgendwie amputiert aus, so ohne Sattelrohr und nur mit halber Gabel. Und irgendwie fügt sich alles nicht so recht ineinander. Die Rohre sehen erhlich gesagt so aus wie mein Wäscheständer. Kann mir noch nicht so recht vorstellen, dass man das stabil konstruieren kann…

Und zum Reisen, wofür das Kit Bike in erster Linie gedacht ist, bietet sich ein vernünftiges Klapprad genauso an. Aber wer weiß, vielleicht ist das die Zukunft?!

Kitbike_01

Kitbike_03Bilder: Lucid Design

Share Button